Geschichte

Die Historische Kommission für Nassau wurde am 18. März 1897 von Historikern, Archivaren und Bibliothekaren in Wiesbaden gegründet. Als Vorläufer hatte sich bereits im Jahr 1895 eine „Section für mittlere und neuere Geschichte“ im Verein für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung konstituiert. Angeregt hatte die Gründung der Kommission die Generaldirektion der Preußischen Staatsarchive, nachdem 1876 bereits in der Provinz Sachsen und 1881 in der Rheinprovinz Historische Kommissionen ins Leben gerufen worden waren. Dahinter stand das Bestreben der preußischen Regierung, die kulturelle Leistung, die historische Vielfalt und die Identität der jüngeren Provinzen hervorzuheben und durch Öffnung der Archive die wissenschaftliche Erforschung der Landesgeschichte voranzutreiben.

Der Historischen Kommission für Nassau kommt als wissenschaftlicher Institution der Landesgeschichte im nassauischen Raum bis heute eine besondere Bedeutung zu. Eine fruchtbare Partnerschaft bei dieser Aufgabe besteht zu dem Hessischen Hauptstaatsarchiv, der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, dem Museum Wiesbaden und dem Projektbüro Stadtmuseum Wiesbaden mit seiner Sammlung Nassauischer Altertümer.

Historische Kommission für Nassau | Mosbacher Straße 55 | D-65187 Wiesbaden

Tel. 0611 881-111 | poststelle@hhstaw.hessen.de